Verbesserung der Wasserversorgungsanlage

Schon länger stand fest: Die Wasserleitungen im Gemeindegebiet müssen saniert werden.

Deshalb hat der Gemeinderat bereits in seiner Sitzung im November 2019 die Einleitung der Maßnahme zur Verbesserung der Wasserversorgungsanlage beschlossen. Das bestehende Leitungsnetz im Gemeindegebiet ist teilweise über 70 Jahre alt. Dementsprechend oft sind Rohrbrüche an den Wasserleitungen zu verbuchen. Die Eindämmung des daraus entstehenden Wasserverlustes sowie eine Zeit- und Kostenersparnis für den Bauhof sind nur zwei der positiven Aspekte einer Verbesserung des Leitungsnetzes. Erfreulich ist ebenfalls die hohe Förderrate nach den Richtlinien für die Zuschussgewährung für wasserwirtschaftliche Vorhaben (RZWas), welche zwischen 80-90% der tatsächlichen Ausführungskosten liegt.
Nachdem gegen Ende 2020 die Planungen zur Maßnahme feststanden, hat in einer öffentlichen Ausschreibung die Wilhelm Bauer GmbH & Co. KG aus Erbendorf den Zuschlag zur Ausführung erhalten.

Bereits am 15. März 2021 haben die Bauarbeiten im Ortsteil Leßlohe begonnen. Anhand des unten zum Download bereitstehenden Bauzeitenplan der Fa. Bauer können Sie den Beginn der weiteren Abschnitte ersehen. So soll z.B. am 26. April mit den Bauarbeiten im Ortsteil Schwanhof begonnen werden. Bitte betrachten Sie die im Plan angegebenen Daten nicht als fix, sondern eher zur groben Orientierung. Diese können wetterbedingt bzw. durch zusätzliche Arbeiten beeinflusst werden. Auch ein vorzeitiger Beginn ist nicht auszuschließen.

Die Grundstücke, welche mit einem neuen Hausanschluss versehen werden, werden seitens der Gemeindeverwaltung noch separat in einem Anschreiben darüber informiert. Vorab möchten wir hier bereits mitteilen, dass die Wasserversorgungsleitungen bis an Ihre Grundstücksgrenze gelegt werden. Für den Anschluss an Ihr Wohnhaus sollten Sie in Erfahrung bringen, wie bisher die Wasserleitung auf Ihrem Grundstück verläuft. Gegebenenfalls müssen Sie Änderungen an dem Verlauf vornehmen. Zudem kann die Beauftragung eines Spenglers notwendig werden.

Ebenfalls zum Download stehen die Lagepläne für die einzelnen Ortsteile. Die neu zu errichtenden Hausanschlüsse sind mit der Kürzung "HA" gekennzeichnet. Für Rückfragen steht Ihnen Herr Friedl (Tel.: 09654/9222-24) gerne zur Verfügung.
Auch Herr Dederl, Bauleiter der Maßnahme seitens der Fa. Bauer, steht den betroffenen Grundstücksbesitzern gerne zur Verfügung (Tel.: 09682/9215-163).

zurück zur Übersicht